Google+

Industrie

Hier finden Sie alle nützlichen Informationen zum Thema Industrie in Deutschland. Unser Ziel ist es, Sie über möglichst viele Aspekte der Industrie in Deutschland zu Informieren. Bei uns finden sie alles über das Zeitalter der Industrialisierung oder den neu entstandenen Industriezweigen der Neuzeit.

Seit langer Zeit ist Deutschland als Industrienation etabliert, die Geschichte und der Werdegang dieses Aufstiegs, sowie aktuelle Infos finden sie hier auf unserer Seite zusammengefasst.

Industrie in Deutschland

Der Name Deutschland ist weltweit nicht nur mit dem Begriff "Land der Dichter und Denker" verbunden, sondern Deutschland steht international ebenso unangefochten im Ruf eine der führenden Industrienationen der Welt zu sein.

Zu den Dichtern und Denkern hatten sich schon frühzeitig Forscher, Erfinder und Industriekapitäne gesellt, die zusammen mit einem bemerkenswerten deutschen Ingenieurswesen, sorgfältig ausgebildeten Facharbeitern und einem großen Heer fleißiger Arbeiter dafür gesorgt hatten, dass nicht nur Forschung und Entwicklung betrieben worden ist, sondern die daraus resultierenden Ergebnisse auch praktisch und mit immer neuen Produktionsmitteln der Industrie haben umgesetzt werden können.

Die Industrieproduktion weltweit und ihre Verteilung

Die globale Wirtschaftsleistung (weltweites Bruttoinlandsprodukt oder BIP) betrug laut CIA World Fact Book im Jahr 2010 rund 74,3 Billionen US-Dollar (in Kaufkraftparitäten gerechnet). Davon waren etwa 30,9% dem industriellen Sektor zuzurechnen.

Der Anteil der Industrie am wirtschaftlichen Ausstoß eines Landes schwankt je nach der Region, in der sich das Land befindet. Während entwickelte Länder mittlerweile 70-80% ihrer Wirtschaftsleistung im Dienstleistungssektor erzielen, haben die Entwicklungsländer, vor allem in Afrika, ihre größte Wirtschaftskraft in der Regel immer noch in der Landwirtschaft.

Die höchsten Anteile der Industrie an ihrem Gesamtoutput erzielen die asiatischen Schwellenländer wie China (47%), Indonesien (47%), Thailand (45%) und Malaysia (42%). In den USA ist der Industrie-Anteil auf 22% gesunken, die EU-Staaten erzielen im Schnitt noch 25% ihres BIP im sekundären Sektor.

Industrieproduktion in Deutschland im Vergleich zur EU

Deutschland ist mit einem Anteil von knapp 28% am BIP im Vergleich zu seinen Nachbarn noch stark auf die Industrie ausgerichtet. Der Umsatz im verarbeitenden Gewerbe betrug im Jahr 2010 in Deutschland rund 1,6 Billionen Euro und hat den durch die Wirtschaftskrise seit 2009 erfolgten Rückgang wieder aufgeholt.

Damit hat sich Deutschland in der Industrie deutlich besser entwickelt als viele seiner EU-Nachbarn. Während Deutschland den Output seines industriellen Sektors von 1995 bis 2011 um rund 37% steigern konnte, verharrt beispielsweise Spanien auf dem damaligen Niveau und Italien hatte 2011 sogar 11% weniger produziert als 16 Jahre zuvor.

Auch Frankreich, Großbritannien, Portugal und vor allem Griechenland liegen derzeit mit ihrer Industrieproduktion weit hinter den Werten zurück, die sie zu Beginn des Jahrtausends erzielt hatten.